Alfter. Zu einer gemeinsamen Übung lud die Jugendfeuerwehr Impekoven ihre befreundete Jugendfeuerwehr aus Bad Honnef ein. Zwei Jugendliche aus Impekoven hatten sich für den Tag eine gemeinsame Übung ausgedacht.

Zunächst wurden die insgesamt 28 Jugendlichen miteinander gemischt und in Gruppen, sowie auf drei Fahrzeuge eingeteilt.

Angenommen wurde ein Brand im Chemieraum der ehemaligen Hauptschule in Oedekoven. EIn "Lehrer" und vier "Schüler" konnten sich nicht mehr rechtzeitig ins Freie begeben, sodass sie auf die Hilfe der Feuerwehr angewiesen waren.

Diese kam dann auch ziemlich zügig und der Angriffstrupp begann auch gleich mit der Menschenrettung. Mit nachgebauten Atemschutzgeräten, einem C-Rohr und der Wärmebildkamera, hatten sie schnell den noch vermissten "Lehrer" und seine vier "Schüler" gefunden, ins Freie gebracht und dem "Rettungsdienst" übergeben. Im Anschluss daran begannen sie mit der Brandbekämpfung. Mittels eines Lüfters wurde der Raum vom Rauch befreit und die Aufräumarbeiten konnten beginnen.

Nach einem gemeinsamen Abschlussfoto ging es danach wieder in Richtung Gerätehaus nach Impekoven. Hier wurde noch lecker gegrillt und die Jugendlichen hatten die Möglichkeit sich besser kennenzulernen und auszutauschen.

Gegen 15 Uhr waren die schönen Stunden dann auch wieder vorbei und es hieß Abschied nehmen.

Ein herzlicher Dank gilt den beiden Organisatoren der Übung Severin Hamacher und Darian Naumann, dem Hausmeister für seine Extraschicht und der Unterstützung der Löschgruppe Gielsdorf. [HP]

  • 20170422_140905_1492930088725
  • 20170422_140926_1492930089244
  

Unwetterwarnung

Wetterwarnung für Rhein-Sieg-Kreis :
Es ist zur Zeit keine Warnung aktiv.
0 Warnung(en) aktiv
Quelle: Deutsche Wetterdienst
Letzte Aktualisierung 21/11/2017 - 17:07 Uhr