Die Fahrt zur Einsatzstelle ist selbst für gut geschulte Fahrer eine Stresssituation und bringt ein erhöhtes Unfallrisiko mit sich. Aus diesem Grund haben unsere Fahrzeugführer zum wiederholten Male an einem Fahrsicherheitstraining in Grafschaft teilgenommen.

Zu den Unterrichtseinheiten gehörte sowohl eine theoretische Unterweisung, als auch praktische Übungen. Die theoretischen Inhalte umfassten physikalische Grundlagen, defensives Fahrverhalten und die Vertiefung von besonderen Gefahrensituationen. Mit dem eigenen Mannschaftstransportfahrzeug und dem Löschfahrzeug konnten die Fahrzeugführer das sichere Beherrschen des Fahrzeuges in kritischen Situationen trainieren. Wie verhält sich das jeweilige Fahrzeug bei einer Gefahrenbremsung, beim Ausweichen von Hindernissen und bei Fahrten auf nassem Untergrund? Am Ende des Fahrsicherheitstrainings waren sich alle Teilnehmer einig: Wir hoffen allzeit auf unfallfreie Fahrten beim Dienst für die Bügerinnen und Bürger![SiSi]