Die wichtigsten Fragen und Antworten:


Warum ist ein Rauchmelder wichtig?
Mehrere hundert Menschen sterben in Deutschland jedes Jahr infolge eines Brandes. Meist nachts und meist an den Folgen des hochgiftigen Brandrauchs. Wir als Feuerwehren sind überzeugt davon, dass die Rauchmelderpflicht ein wichtiger Schritt ist, um zukünftig weniger Brandtote im Land zu haben - denn nur ein funktionierender Rauchwarnmelder stellt sicher, dass ihr nachts bei einem Brand in eurer Wohnung rechtzeitig wach werdet.

Wer muss die Melder anbringen?
Der Eigentümer bzw. Vermieter ist für die Installation verantwortlich. Der Nutzer bzw. Mieter der Wohnung ist für die Betriebsbereitschaft zuständig, also z.B. für regelmäßige Funktionskontrollen und eventuell nötige Batteriewechsel.

Wie viele Rauchmelder brauche ich?
Vorgeschrieben ist die Ausstattung aller Schlaf- und Kinderzimmer sowie aller Flure, die als Fluchtwege von Aufenthaltsräumen dienen. Darüber hinaus empfehlen wir die Installation auch in anderen Räumen, in denen nachts ein Brand ausbrechen könnte, z.B. in Wohn- und Arbeitszimmern.

Was kostet das?
Einfache Rauchmelder sind z.B. in Bau- und Elektronikmärkten schon für wenige Euro zu erwerben. Sie müssen der DIN 14676 entsprechen. Für ein paar Euro mehr bekommt man bessere Geräte z.B. mit festeingebauter 10-Jahres-Batterie und hochwertigeren Fotozellen, die weniger Fehlalarme verursachen.

Wo ist die Rauchmelderpflicht geregelt?
Die Rauchmelderpflicht für NRW ist in Paragraph 49 der Landesbauordnung NRW geregelt.


Ein Flyer mit weiterführenden Informationen herausgegeben vom Forum Brandrauchprävention e.V. können Sie hier herunterladen.