Ausrückebereich

Der Ausrückebereich der Löschgruppe Gielsdorf umfasst den Ortsteil Gielsdorf und den westlichen Bereich des Ortsteils Oedekoven. In diesem Gebiet leben rund 2.000 Menschen. Den Gefahrenschwerpunkt im Ausrückebereich bilden die historischen Ortskerne von Gielsdorf und Oedekoven mit teils lückenloser Fachwerkbebauung sowie der westlich an die Ortsteile angrenzende Kottenforst. Weiterhin ergänzt die Löschgruppe Gielsdorf als zweite taktische Einheit bei vielen Einsätzen die Löschgruppen Alfter und Impekoven und leistet so in deren Ausrückebereichen einen unverzichtbaren Beitrag zur Einhaltung der Hilfsfristen.

 

Standort

Der Standort der Löschgruppe Gielsdorf ist das Feuerwehrgerätehaus auf der Heide in Gielsdorf.

 

Löschgruppenführung

Die Löschgruppe wird von Oberbrandmeister Christian Simon und seinem Stellvertreter Hauptbrandmeister Thomas Wulf geführt.

 

Mannschaft

 

Ausrüstung

Zu den Aufgaben der Löschgruppe Gielsdorf gehören neben der Sicherstellung des Brandschutzes im eigenen Ausrückebereich insbesondere die Waldbrandbekämpfung, die Wasserförderung über lange Wegstrecken sowie Logistikaufgaben. Daher gehört neben einem Tanklöschfahrzeug TLF 16/25 und einem Mannschaftstransportfahrzeug (MTF) ein Gerätewagen Logistik zu ihrer Ausrüstung. Dieses Sonderfahrzeug ist ständig mit insgesamt 2000 Metern B-Schlauchleitung und zusätzlichen Pumpen beladen, kann aber auch für Transportaufgaben aller Art eingesetzt werden.

 

Dienstplan